Zu Pferd durch den Peneda-Gerês

Im Norden Portugals, im Nationalpark Peneda-Gerês, leben die Garrano-Pferde großteils in freier Wildbahn. Im Park kann man diese Pferde beobachten, aber auch einen Ausritt mit diesen heimischen Pferden durch das Gebirge machen (anderen Rassen sind das Lusitaner- und das Sorraia-Pferd).

CC BY-NC-ND - TURIHAB

CC BY-NC-ND Paulo Lopes

 
 
 

Der Nationalpark Peneda-Gerês ist der einzige Nationalpark Portugals. Er wurde 1971 gegründet und garantiert den Erhalt der Wasserläufe, Pflanzen und Tiere der zum Park gehörenden Gebirge. Diese Gebirge sind der natürliche Lebensraum der Garrano-Pferde, einer ursprünglichen Rasse der Regionen Minho und Trás-os-Montes, die jahrelang als Arbeits- und Lasttier eingesetzt wurde.

Warum Sie hierher kommen sollten

  • Landschaft
  • Freie Natur
  • Artenvielfalt
  • Reittourismus
  • Gastronomie und Weine

Heute stehen die Garrano-Pferde unter Schutz, da sie bis vor Kurzem noch vom Aussterben bedroht waren. Könnte es ein schöneres Programm geben, als auf dem Rücken eines Garrano-Pferds das Gebirge zu erforschen und die hier frei grasenden Pferde zu beobachten? Wussten Sie übrigens, dass die Garranos sehr zahm sind und sich ideal für Kinder eignen?

Für unerfahrene Reiter

Wenn Sie von Reiterferien träumen, aber noch nie zuvor geritten sind oder nur wenig Erfahrung haben, dann wenden Sie sich an das Tourismuszentrum Equestre Equip Campo im Dorf Campo do Gerês. Das Zentrum bietet Reitstunden mit geprüften Reitlehrern der Federação Equestre Portuguesa, dem portugiesischen Reitsportverband, an. Außerdem bietet das Zentrum Familienprogramme an, die Wanderungen und Ausritte kombinieren, einschließlich einer Pferdetaufe für die Kleineren.

Was Sie wissen müssen

  • Der Nationalpark Peneda-Gêres befindet sich hoch im Nordosten Portugals, knapp 100 Kilometer von der Stadt Porto entfernt.
  • Das Zentrum für Reittourismus Equi Campo befindet sich im Campo do Gerês, Terras do Bouro.
  • Das Unternehmen Gerês Equi'Desafios befindet sich in der Rua de S. João, 93, Campo do Gerês.
  • Das Unternehmen Cerdeira - Turismo e Ambiente, Lda befindet sich in der Rua de Cerdeira, 400 im Campo de Gerês.

Oder Sie entscheiden sich für das Unternehmen Gerês Equi'Desafios. Dort werden Reitstunden auf Garrano-Pferden und anderen Rassen angeboten. Alle Pferde sind garantiert zahm und sehr geduldig. Es werden Gruppenprogramme angeboten, die einen engen Kontakt mit den Pferden ermöglichen, besonders bei der Fütterung und der Pflege der Pferde.

Nach den Reitstunden können Sie dank der kulinarischen Spezialitäten der Region neue Energie tanken. Mitten im Gebirge muss man einfach die Zicklein des Gerês‘, ein Barrosã-Rind, einen Hirsch oder ein Wildschwein probieren. Dazu passt ein Alvarinho-Wein aus der Region des Vinho Verde, der besonders leicht und frisch ist und etwas Kohlensäure enthält. Wenn Sie möchten, können Sie nach dem Essen noch einen der für die Region typischen Kräutertees probieren, die zu therapeutischen Zwecken eingesetzt werden. Wenn Sie Lust auf etwas Süßes haben, probieren Sie den fantastischen Honig der Region.

Das wird Ihnen gefallen

  • Die Garrano-Pferde in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten und Spuren der im Park lebenden Rehe und Wölfe zu entdecken.
  • Mit der Familie oder Freunden ein paar Tage lang Reitferien zu machen.

Für Pferdeliebhaber

Für erfahrene Reiter und Pferdeliebhaber ist der Gerês der ideale Ort, um durch die Natur zu reiten und die grünen Flächen, die Flüsse und die Wasserfälle des Parks zu bewundern.

Die Unternehmen in der Region bieten ein- oder mehrtägige Ausritte an. Bei den meisten Programmen dienen die Pferde als Transportmittel und die Hirtenwege als Eingang in die Vegetation der Gebirge, wo Sie die Flora und Fauna aus nächster Nähe bestaunen können. Auch wenn es keine Garantie gibt, dass Sie Wildtiere sehen werden, so können Sie dennoch den Park durchstreifen (auch nachts) und versuchen, Rehe (das Wahrzeichen des Parks) zu erspähen oder das Heulen der wilden Wölfe zu hören. Auf andere Pferde, speziell die Garrano-Pferde, und Barrosão-Rinder zu stoßen, ist dagegen schon viel einfacher.

Was Zu Tun

  • In freier Natur eine Reitstunde mit einem Garrano-Pferd zu nehmen.
  • Die Pflanzen- und Tierwelt des Nationalparks Peneda-Gerês vom Rücken eines Pferdes aus zu entdecken.
  • Die typische Küche der Region Alto Minho zu probieren.

Sie können während der Ausritte auch Pausen an den Bächen oder natürlichen Wasserbecken mit dem kristallklaren Wasser des Gerês‘ machen und ein erfrischendes Bad nehmen. Außerdem gibt es Thermalwasser und die Möglichkeit, sich bei einem Picknick mit regionalen Köstlichkeiten zu entspannen.

Anreise

Es bestehen verschiedene direkte Flugverbindungen nach Porto. Sollten Sie sich für einen Low-Cost-Carrier entscheiden, so gibt es Verbindungen ab London (Stansted und Gatwick), Birmingham, Paris (Beauvais, Orly, Vatry und Charles de Gaulle), Marseille, Dole, Lille, Straßburg, Tours, St-Etienne, Bordeaux, Lyon, Nantes, Madrid, Barcelona El Prat, Valencia, Mailand Bergamo, Rom Ciampino, Brüssel (Charleroi und Zaventem), Eindhoven, Maastricht, Amsterdam, Genf, Basel-Mulhouse, Dortmund, Frankfurt Hahn, Karlsruhe Baden, Lübeck, München Memmingen und Düsseldorf Weeze.

Im Sommer fliegen Low-Cost-Carrier ab Liverpool, Dublin, Bologna, Toulouse, Clermont Ferrand, Carcassonne, La Rochelle, Limoges, Rennes, Las Palmas, Palma de Mallorca, Teneriffa und Bremen.

Mit traditionellen Fluggesellschaften erreichen Sie Porto ab London (Gatwick und Heathrow), Madrid, Barcelona, München, Frankfurt, Paris Orly, Caracas, Genf, Luxemburg, Amsterdam, Mailand Malpensa, Zürich, New York, São Paulo, Rio de Janeiro, Brüssel Zaventem, Rom Fiumicino, Toronto und Luanda. Im Sommer bestehen zudem Verbindungen ab Montreal, Brest und Brive.

Von Porto aus empfehlen wir Ihnen, mit dem Auto in den Parque Nacional da Peneda- Gerês zu fahren. Nehmen Sie die Autobahn A3 und fahren Sie in Braga in Richtung Gerês ab. Von Porto nach Gerês sind es ca. 100 Kilometer, mit dem Auto also etwas mehr als eine Stunde.

Be inspired

Choose your journey, find new places, have some fun and create memories for a lifetime.

Erfahren Sie mehr

Verwandte Artikel

Discovering the Peneda-Gerês National Park

Erfahren Sie mehr

Serra do Soajo – Im Reich der Wildpferde

Erfahren Sie mehr

Naturpark Litoral Norte

Erfahren Sie mehr

Geopark Arouca

Erfahren Sie mehr

Naturpark Montesinho

Erfahren Sie mehr